John Russell / José Montealegre —Kölnischer Kunstverein

Passend zu der erdrückenden Stadthitze hat der Kölnische Kunstverein mit zwei Ausstellungen eine Art temporäre Oase eingerichtet. Einer gigantischen Pool-Landschaft begegnet man in CAVAPOOL, einer von der Direktorin Nikola Dietrich kuratierten Ausstellung des britischen Künstlers John Russell. In Nervous System hingegen hat der aus Honduras stammende Künstler José Montealegre im Studio des 2. OG eine Art Gewächshaus […]

Breathing Water, Drinking Air—Sammlung Philara

Sammlungspräsentationen bestehen häufig aus Werken, die entweder besonders imposant oder wertvoll sind. Das mag beeindrucken, doch so eine Strategie bietet wenig für die Besucher*innen. Die neue Direktorin der Sammlung Philara Julika Bosch hat einen anderen Weg gewählt und eine Ausstellung aus den Beständen des Düsseldorfer Sammlers Gil Bronner gestaltet, welche die Sensibilität der Betrachter*innen miteinbezieht. Aus […]

off the beaten rack —KIT Düsseldorf

Die Auseinandersetzung mit Körperbewusstsein zählt zu den wenigen Themen in der Kunst, die ausstellungstechnisch tatsächlich schwer umzusetzen sind. Schließlich dürfen die Kunstwerke in der Regel nicht berührt werden. Dies führt dazu, dass man von Künstler*innen in Ausstellungen zwar viel über Körperwahrnehmung und -bilder erfährt, die Betrachter*innen in ihrer eigenen Subjektivität aber meistens nicht eingebunden werden. […]

Dorothea von Stetten Kunstpreis 2022 - Junge Kunst aus Polen—Kunstmuseum Bonn

Wie empfinden junge Künstler*innen heute in Polen? Seit den frühen Zweitausendern gab es zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Annäherungsprozesse zwischen Polen und seinen europäischen Nachbarländern. Durch den Sieg der konservativen Partei PiS im Jahr 2015 werden diese Entwicklungen jedoch stark behindert. Eine gerade erst entstandene kulturelle Szene wird in ihre Schranken verwiesen, als anstößig empfundene künstlerische […]

KIMA - Karen Paulina Biswell und Maria Amilbia Siagama Siagamas —wildpalms

Kunst kennt keine Grenzen – ja, so sollte es eigentlich sein, obwohl dieser Satz bereits etwas abgenutzt klingt. Denn obwohl Postkolonialismus, Feminismus und andere Bewegungen sich seit ein paar Jahren zunehmend in der Kunstwelt durchsetzen, sind Beispiele einer wirklich grenzüberschreitenden Kunst immer noch selten. Wer wo was mit wem macht – diese Kriterien sind nach […]

Andreas Schmitten - Skulpturen —Skulpturenpark Waldfrieden

Glänzende Oberflächen, strahlend weißer Lack und zarte Glieder, die sich um beckenartigen Vertiefungen schlingen. Wer Andreas Schmittens neuster Werksseserie im Skulpturenpark Waldfrieden begegnet, meint, in die cleane Welt des Bades einzutreten. Was auf den ersten Blick unglaublich stylisch und verfeinert erscheint, löst bei genauerer Betrachtung, wie viele der Skulpturen des Künstlers, widersprüchliche Eindrücke aus, die […]

Yuki Kimura - COL SPORCAR SI TROVA—Kunstverein Düsseldorf

Die japanische Künstlerin Yuki Kimura hat den Ausstellungsraum des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf in ein mathematisches Rätsel verwandelt. Ein horizontales, schwarz-weißes Streifenmuster verläuft in einer Endlosschleife entlang sämtlicher Wände. Den Raum selbst durchtrennt eine Achse aus Sockeln mit glänzenden Stahlkugeln, in denen sich wiederum die Umgebung spiegelt. In regelmäßigen Abständen zu diesen […]

RED IN TOOTH - Dala Nasser —Kölnischer Kunstverein

Wenn Menschen von ihrem Land sprechen, meinen Sie damit in erster Linie das nationalstaatliche oder gesellschaftliche Gebilde, dem sie sich zugehörig fühlen. Kaum jemand beruft sich jedoch auf das Terrain. Aber ist der Boden, auf dem man steht, nicht mehr als nur eine Fläche? Die libanesische Künstlerin Dala Nasser versucht in ihren installativen Arbeiten, die […]

TALK TO ME - OTHER HISTORIES OF NATURE —Temporary Gallery

Der Begriff „Natur“ ist heute zu einem Wohlfühlwort geworden. Ein komplexes System, dessen physischer und biochemischer Teil wir sind, wird zu einem Ort für Eskapismus umgedeutet. Unser Verlangen nach Idylle bringt uns dabei ausgerechnet an solche Orte, die zunehmend durch unseren Lebensstil belastet werden. Ein unbequemer Gedanke. Eine Ausstellung der Temporary Gallery TALK TO ME – OTHER HISTORIES […]

DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN - Michał Smandek / Angelika J. Trojnarski—Polnisches Institut Düsseldorf

Die Natur hat eine überwältigende Schöpfungs- und Zerstörungsraft. Ihre Kreisläufe sind dennoch sehr fragil und werden zunehmend vom Menschen aus dem Takt gebracht. Obwohl die Naturgewalten selbst Infernos wie Vulkanausbrüche und Brände hervorbringen, ist dies wohl nichts gegenüber der menschengemachten Klimakatastrophe. In einer Ausstellung im Polnischen Institut Düsseldorf, die den Titel DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN […]

Gap Years - Loretta Fahrenholz —Kölnischer Kunstverein

Soziales Erneuerungspotential entsteht selten aus einem Umfeld heraus, in dem alles nach Plan läuft. Es brauch eine Unregelmäßigkeit, einen Bruch, um kreative Energien freizusetzen. Und meist sind es übersehene Zwischenräume, von denen aus sich Dynamiken entfalten, welche die Topografie des Gewöhnlichen durchbrechen. In ihrer Fotoserie Gap Years, die zurzeit im Rahmen der gleichnamigen Ausstellung im […]

Gulliver's Sketchbook —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Das Zeichnen ist eng mit der Wahrnehmung unserer Umwelt verbunden. Wie es schon die Sprache verrät, zeichnen wir Dinge auf oder legen Verzeichnisse an. Die Zeit, in der lediglich Bleistift und Papier zur Verfügung standen, um Eindrücke, Orte oder Naturphänomene festzuhalten sind jedoch längst vorbei. Ist es denn überhaupt noch von Bedeutung, ob wir einen […]

ADJUSTABLE MONUMENTS —Sammlung Philara

Steinerne Monumente prägen unser Stadtbild. Als Symbole von Nationalismus und weißem Überlegenheitsanspruch stehen diese Denkmäler jedoch oft nicht mehr im Einklang mit dem aktuellen Geschichtsverständnis. Und viel zu häufig gedenken sie gerade solchen Personen und Ereignissen, die im Zusammenhang mit der Unterdrückung Anderer stehen. Jetzt ist wieder Krieg in Europa und stellt die Erinnerungskultur vor […]

Welt in der Schwebe - Luft als künstlerisches Material —Kunstmuseum Bonn

Man sagt der Kunst ja allgemein nach, Dinge erfahrbar machen zu können, die nicht sichtbar sind, die man aber fühlen kann. Vor diesem Hintergrund erscheint eine Ausstellung über die Verwendung und Erfahrbarmachung des Themas Luft in der zeitgenössischen Kunst, wie sie zur Zeit im Kunstmuseum Bonn zu sehen ist, gerade zu intuitiv. Konzeptuell ausgehend von […]