SOMMER—KIT Düsseldorf

Mit dem Konzept des ,,Partizipativen“ sind Performances mittlerweile auf der Ebene des Betrachters angekommen. Doch trotzt des beteiligenden Charakters kommt auch diese neuere Form nicht ohne eine festgeschriebene Rollenverteilung zwischen dem Performer und dem Besucher aus, der sich in einen für ihn vorgesehen Part einfügen muss. Geht das auch anders? In einer Ausstellung des KIT […]

Phantom Kino Ballett —Kunstverein Düsseldorf

Künstlerische Kollaborationen sind dann besonders erfolgreich, wenn die Partner untereinander sich helfen, ihre eigenen kreativen Grenzen zu überwinden, um die gegenseitige Mitte zu finden, aus der etwas Neuartiges entsteht. Interessant wird es dann, wenn die eingebrachten Medien keine Schnittflächen besitzen und die Grundlage des Zusammenkommens erst völlig neu und ohne Vorlage definiert werden muss. Ein […]

Guan Xiao - Products Farming —Kunstverein Bonn

Zeitgenössische Kunst wird oft in der Rolle gesehen, die fragmentarische Natur der von uns als kohärent empfundenen Gegenwart aufzudecken – postmodern, postdigital, postkolonial. Die junge chinesische Künstlerin Guan Xiao arbeitet auch an solchen Reflexionen. Nur scheinen ihre zur Zeit im Kunstverein Bonn zu sehenden, im Medium Skulptur, Installation und Video angesiedelten Arbeiten Verhältnisse widerzuspiegeln, die […]

Verleihung der Reisestipendien —Kunstverein und Kunststiftung Sparkasse

Die Auszeichnung von jungen Menschen für ihre Projekte hat immer etwas Besonderes. Die plötzliche Aufmerksamkeit, die sie für ihre langen Bemühungen erhalten ist so neu, dass sie etwas etwas damit fremdeln, sich ins Szene zu setzen, keiner weiß wohin mit den feierlich verliehenen Zeugnissen. Diese Stimmung war auch präsent bei der Verleihung der insgesamt mit […]

Phoebe Colling James —Ginerva Gambino

Unser Verhältnis zu Relikten ist in der Regel unspannend. Als Zeugen eines vordefinierten, linearen Modells von Geschichte, bleibt der Blick auf Distanz. Die 1987 in London geborene, britisch-jamaikanische Künstlerin Phoebe Collings-James zeigt anhand von ihr platzierter Überbleibsel, Dingen und Zeichen, die sich den Kategorien ,,Vergangenheit“ und ,,Gegenwart“ gleichermaßen entziehen, wie fragil die gängigen Konzeptionen von […]

Im Gespräch mit Alex Grein —artichoke/ miniatury

Das Werk der in Düsseldorf lebenden und arbeitenden jungen Künstlerin Alex Grein wird oft mit einem der größten Fragenkomplexe der zeitgenössischen Fotografie zusammengebracht, der Erörterung des Verhältnisses zwischen Mensch und Dargestelltem. Unmittelbar damit verbundenen: die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Fotografie. Das klingt gewaltig, und ich frage mich, mit welcher Haltung ich nun an Alex‘ […]

Dorothea von Stetten Kunstpreis—Kunstmuseum Bonn

Systeme und Strukturen sind von Menschen gebildet, gesteuert und klassifiziert. Damit scheinen sie kontrollierbar und in ihrer Nutzungs- und Lesart festgelegt. Wie fragil diese Gebilde tatsächlich sind, wie groß das Potential an parallelen Deutungen ist und wie verstörend nur eine minimale Abkehr von den als inherent festgesetzten ,,Gesetzen“ sein kann, zeigen drei junge Nachwuchskünstler aus Dänemark, […]

Ei Arakawa - Performance People—Kunstverein Düsseldorf

In der Kunstwelt haben Performances Konjunktur. Jeder möchte an diesen spektakulären Aktionen und eigentümlichen Handlungen teilhaben, während derer der Künstler vor Ort ,,Kunst“ erschafft. Und eine ganze Generation junger Künstler strebt danach, sich doch irgendwie als Performer zu verstehen und zu präsentieren. ,,Überall schleichen sich diese Performance People ein“ mokierte sich ein Freund des Künstlers […]

The Superman/ Pearl Lines —Kunstverein Köln

Der Kölner Kunstverein stellt zwei aufstrebende junge amerikanische Künstler mit ganz unterschiedlichem Profil aus: den mit verschiedenen Medien arbeitenden Alex Da Corte, der hier mit einer Video-Installation vertreten ist, und Walter Price, dessen Ausdrucksmedium Malerei und Zeichnungen sind, die im Kunstverein erstmalig in Deutschland in einer umfassenden Ausstellung zu sehen sind. Ästhetik und unterliegendes Thema […]

Welcome to the Jungle —Kunsthalle Düsseldorf

Wie können wir uns ökologisch korrekt verhalten? Welchen Informationen können wir dabei vertrauen und an welchen Maßstäben können wir unser eigenes Verhalten ausrichten? Die Gruppenausstellung ,,Welcome to the Jungle“ möchte auf die Dilemmata hinweisen, denen wir uns aussetzten, wenn wir versuchen solche nachhaltige und ressourcenschonenden Entscheidungen zu treffen. Für die Kuratoren der Ausstellungen verirren wir […]

Pizza is God—NRW Forum

Die Kuratoren des NRW Forums Düsseldorf haben richtig erkannt, dass die Pizza in den letzten zwei Jahrzehnten über ihren Status als italienisches Fast-Food zum popkulturellem Phänomen in Film und Serien aufgestiegen ist, das auch in der bildenden Kunst zitiert wird. Dem ,,Mythos-Pizza‘‘ in der zeitgenössischen Kunst, wie dieser Begriff in ,,Pizza is God‘‘ eingeführt wird, haben […]

Meeting the Universe Halfway—KIT Düsseldorf

Unser menschliches Universum ist ein Universum der Dinge. Der Bereich, den wir für uns abgesteckt haben, hat eine von uns festgelegte Ordnung und diese Ordnung zeigt sich in einer Relation von Objekten, zu denen wir eine festgelegte Beziehung haben, die eine von uns bestimmte Funktion haben, ihren festen Platz im Universum. Was aber, wenn Mittelpunkt […]

Coming soon...—Junge Künstler im Rheinland

In meinem Blog rhineart.com möchte in Zukunft auch junge KünstlerInnen aus dem Rheinland vorstellen. Rhineart.com soll eine Platform für noch Studierende oder AbsolventInnen der Kunstakademien und Hochschulen sein, die noch nicht im Fokus der Medien und der Kunstwelt sind. Darunter fallen für mich auch junge Initiativen wie Offspaces oder Pop-Up Gallerien. So möchte ich auch […]

Boiling Frogs: Continouslessness—Kunstverein Düsseldorf

In ihrer raumgreifenden Skulptur ,,Continuouslessness“, die im Rahmen der Einzelausstellung ,,Boiling Frogs“ im Kunstverein gezeigt wird, spielt Kasia Fudakowski mit grundlegenden Kategorien der Wahrnehmung. Auf humorvolle Weise, die ihre Kunst kennzeichnet, verdreht sie die Sichtweise, dass sich die Welt in klare Gegensätze einteilen lässt: etwas harmoniert, oder harmonisiert nicht. Etwas knüpft an oder etwas bricht […]

An Ex-hibition c. by Kasia Fudakowski —Ginerva Gambino

Wann ist eine Ausstellung eine Ausstellung? Was muss passieren, damit ein kuratorisches Konzept ,,aufgeht“? Welche Rollen nehmen GaleristIn und KuratorIn dabei ein? Alle diese Fragen beschäftigen die Macher jedes künstlerisches Projektes, das auf ein Präsentation hinausläuft. Aus diesen Fragen eine Ausstellung zu machen, und damit ein Problem als ihr (einziges) begründenden Konzept ist eine ganz […]