MAJNOON FIELD - Rheim Alkadhi—Temporary Gallery

Majnoon Field ist ein Ort, den es eigentlich so gar nicht geben dürfte. Das Ölfeld im Irak ist eines der reichsten Vorkommen der konfliktgeplagten Region, die Umgebung ist auf Kilometer verpestet, von den Giftstoffen der Ölförderung und den Waffenrückständen, Überbleibsel der zahlreichen Kriege, die die Gegend getroffen haben. Die interdisziplinär arbeitende amerikanische Künstlerin und Tochter irakischer […]

Photo I Icon —Darktaxa Project – Galerie Falko Alexander

Der Sprung in der Kunst von analoger zu digitaler Fotografie war spektakulär, aber tatsächlich hat er uns relativ unbeeindruckt gelassen. Denn die Fotografie erzeugt weiter Abbilder. Was ist aber, wenn das fotografische Verfahren die Realität, die es abbildet, selbst generiert? Eine von Michael Reisch und Falko Alexander kuratierte Ausstellung in Köln, Photo /Icon, zeigt anhand einer […]

Melike Kara - Speaking in Tongues —Jan Kaps

Nach globaleren Themen wie Postmoderne und Digital Age rückt wieder die eigene Herkunft in den Mittelpunkt des Schaffens junger Künstler*innen. Liegt dieser Turn zurück zum Ich vielleicht am Aufstieg der vielen nationalpopulistischen Strömungen, die versuchen festgefahrene, stark diskriminierende Identitätsmuster kollektiv aufzudrängen? Die eigene Identität als ein Zeichen dagegen? Auf jeden Fall ist für viele in mehreren […]

Phoebe Colling James —Ginerva Gambino

Unser Verhältnis zu Relikten ist in der Regel unspannend. Als Zeugen eines vordefinierten, linearen Modells von Geschichte, bleibt der Blick auf Distanz. Die 1987 in London geborene, britisch-jamaikanische Künstlerin Phoebe Collings-James zeigt anhand von ihr platzierter Überbleibsel, Dingen und Zeichen, die sich den Kategorien ,,Vergangenheit“ und ,,Gegenwart“ gleichermaßen entziehen, wie fragil die gängigen Konzeptionen von […]