Vika Kirchenbauer + Journey Through A Body —Kunstverein + Kunsthalle Düsseldorf

Der Körper folgt immer den gleichen physiologischen Gesetzen. Dennoch wandelt er sich in unserer Gesellschaft ständig. Ursache sind der menschliche Blick und gesellschaftliche institutionelle Schemata, die eine Anpassung verlangen. Tür an Tür werfen zwei Ausstellungen in Kunstverein und Kunsthalle Düsseldorf nun diesen Blick zurück und decken die sozialen Regime auf, unter denen sich der Körper und […]

Evelyn Taocheng Wang - Reflection Paper —Kunstverein Düsseldorf

Evelyn Taocheng Wang ist eine meisterhafte Erzählerin. In ihrem stark sprachlich und szenisch geprägtem Werk mischen sich  Bild- und Textzitate aus Literatur und Populärkultur mit eigenen und angeeigneten Erfahrungen und Gedanken. In den pudernen Farben und weichen Linien ihrer mit fantasievollen Figuren und allerlei Dingen bevölkerten Malereien und Zeichnungen baut die Künstlerin eine Art fortlaufendes […]

Dorothy Iannone & Juliette Blightman The Köln Concert —Kölnischer Kunstverein

Mehr noch als in den Inhalten oder Richtungen ihrer Werke, sind es oft gemeinsam geteilte Erfahrungen, in denen sich Künstlerinnen auf ihren Wegen immer wieder kreuzen und begegnen. Die Künstlerinnen Dorothy Iannone (*1933 in Boston, lebt und arbeitet in Berlin) und Juliette Blightman (*1980 in Großbritannien, lebt und arbeitet in Farnham) hatten ein solches Begegnungsmoment, welches von den widersprüchlichen […]

Josef Strau - Ei Arakawa —Kunstverein Düsseldorf /Max Mayer

Tür an Tür findet zur Zeit zwischen dem Kunstverein Düsseldorf und der in die Räume des benachbarten Schmela Hauses eingezogenen Galerie Max Mayer ein interessantes Zwischenspiel statt. So zeigt Max Mayer neuste Arbeiten des in Japan geborenen Künstlers Ei Arakawa, der im Sommer 2018 mit ,,Performance People“ im Kunstverein zu sehen war. Arakawa wiederum wirkte in […]

Dunja Herzog -Meanwhile /Emma Lamorte -Aussicht —Kölnischer Kunstverein

Die Geschichte der Menschheit, das ist auch die Geschichte der Materialien, die gefunden, ausgegraben und um den Erdball geschickt wurden. Als Arbeit mit Materie und Transformation von Ausgangsstoffen bietet die Kunst ein Mittel, um diese Zusammenhänge anzusprechen. So spielt der Stoff als künstlerisches Material, das in seiner Verarbeitung und Anwendung in Räumen konzeptuell oder physisch […]

Lotte Maiwald + Franca Scholz - Perter Mertes Stipendium 2019—Kunstverein Bonn

Unlängst sind wieder textile Medien wie Stoffe, Tuche oder Garne als Ausdrucksform ins Zentrum der Kunst gerückt. Feministisch, queer, subversiv, organisch, politisch, alternativ – die Liste der Potentiale, die in den stoffbasierten Werken innerhalb einer global agierenden Riege junger Künstler*innen gesehen werden, ist lang und mit jede Menge Aufregung besetzt. Nun denn, sei es Zufall […]

siren eun young jung - DEFERRAL THEATRE —Kunstverein Düsseldorf

Es war einmal eine Zeit in Korea, da war es ganz einfach, ein Mann zu werden. Im komplett von Frauen besetztem yeoseong gukgeuk Theater lernten Darstellerinnen, sich in die traditionellen Opern-Rollen männlicher Prinzen und Schurken zu versetzen. Für die minuziöse Beherrschung als ,,männlich“ codierter Stimme, Gestik und Mimik wurden sie bewundert und doch geriet das Ensemble nach […]

Kölnischer Kunstverein: Tony Conrad—Jan Kaps: Cezary Poniatowski

Köln ist eine Stadt für mich, in der ich manchmal gerne einfach auf Entdeckungstour gehe. Zwischen Neumarkt, Aachenerstraße und Belgischem Viertel gibt es dermaßen viele Galerien und Kunstorte, dass man an den meisten quasi zwangsweise vorbeikommt und bald den Blick vom Stadtplan ablässt und in Flaniermodus schaltet. Auf meiner jüngsten Tour habe ich bei zweien […]

Alex Wissel - Förderpreisträger der Landeshauptstadt Düsseldorf 2019—Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Alex Wissel könnte ein großartiger Geschichtenerzähler sein. Nur entstammt die Welt aus germanischen Kulten und völkischen Geheimbünden, die er in seinem jüngsten Werk umkreist, keiner sagenhaften Überlieferung. Nationalistische Mythen über Jahrhunderte zurückverfolgend, zitiert Alex über ein zunächst loses und assoziatives Netz von in Rauminstallationen gebündelten Arbeiten aus dem kulturellem, ein nostalgisches Germanentum der Gründungsväter herauf […]

Hedda Schattanik und Roman Szczesny - Förderpreisträger der Landeshauptstadt Düsseldorf 2019—Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Durch ihre ästhetisch eindringlichen, von der Erkundung ferner Sphären erzählenden Bilder erscheinen die Videoarbeiten von Hedda und Roman wie Träume, die man immer wieder zurückspult, um eine Logik in ihnen zu finden, von denen aber nichts bleibt als die Intensität einzelner Momente. Was man in den durch ihre visuelle Opulenz beinahe cineastischen Kurzfilmen begegnet, sind […]

MAJNOON FIELD - Rheim Alkadhi—Temporary Gallery

Majnoon Field ist ein Ort, den es eigentlich so gar nicht geben dürfte. Das Ölfeld im Irak ist eines der reichsten Vorkommen der konfliktgeplagten Region, die Umgebung ist auf Kilometer verpestet, von den Giftstoffen der Ölförderung und den Waffenrückständen, Überbleibsel der zahlreichen Kriege, die die Gegend getroffen haben. Die interdisziplinär arbeitende amerikanische Künstlerin und Tochter irakischer […]

Maskulinitäten—Kunstvereine Köln, Bonn und Düsseldorf

Konzepte von Geschlecht und Identität lassen sich dann am besten aufgreifen, wenn sie frei verhandelbar sind, niemand sie ganz auf Grund bestimmter vordefinierter Voraussetzungen ganz für sich vereinnahmen kann. Wie gefährlich sich statische Auffassungen von Geschlecht oder Geschlechterverhalten auswirken können, zeigt eine wachsende politische Kultur des Macho-Seins. Vor diesem Hintergrund einer aus einseitigen Vereinnahmungen zu […]

WAIT FOR IT - Eileen Quinlan—Kunstverein der Rheinlande

In einer Zeit, wo viele in unserer Gesellschaft um Platz und Repräsentation kämpfen, gerät der Begriff der ,,Realität“ zunehmend auf unsicheres Terrain. Weil er einfach nicht gleichzeitig all die Zustände derer aufnehmen kann, die ihn beanspruchen. Vor diesem Hintergrund stoßen sich fotografisch arbeitende Künstler heute daran, die Fotografie weiter unschuldig als Abbildung der sogenannten ,,Realität“ […]

The Auratic Narrative - Jay Chung /Q Takeki Maeda —Kunstverein Köln

Sind Künstler*innen mehr Produkte der Kunstwelt als ihres eigenen Schaffens? Eine spannende These, nur wie diskutiert man diese, wenn Ausstellungen Teil des Dilemmas sind? Im Kunstverein Köln verfolgt das seid 2002 kollaborierende Berliner Künstlerduo Jay Chung und Q Takeki Maeda genau diese Frage nach der Eigenständigkeit eines Künstlers in einem ,,seine“ Narrative ,,Werk“ und ,,Werdegang“ […]