CHRISTO UND JEANNE-CLAUDE. Paris. New York. Grenzenlos —Kunstpalast

Durch ihre monumentalen Projekte im öffentlichen Raum sind Christo und Jeanne-Claude mittlerweile zu Legenden geworden. Verhüllungen berühmter Gebäude wie jüngst des Arc de Triomphe in Paris 2021, deren Realisierung der 2020 verstorbene Christo nicht mehr erlebte, erhalten große Aufmerksamkeit und prägen sich in das kollektive Gedächtnis ein. Den Weg, den das Paar, das sich Ende […]

LANDSCAPES OF LABOUR —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Arbeitswelten und Wertschöpfungsketten sind heute der globalen Ökonomie des „Mining“ unterworfen. Rohstoffe, Daten, Bitcoin – alles wird von globalen Konzernen geschürft, als befänden wir uns in einem neuen Goldrausch. Das Ganze bekommt jedoch eine andere, beunruhigende Note, wenn man bedenkt, wie eng all diese Komponenten des „Abbaus“ auf ökologisch und sozial teils fatale Weise miteinander […]

Michelle Grabner + Friends —Galerie Gisela Clement

Häuslichkeit ist heute in Verruf geraten. Dennoch ist die innere Sehnsucht nach der heilen Welt des Heims ständig präsent und flammt immer wieder auf, wenn man nostalgische Gegenstände wie eine Stoffservierte oder ein hübsches Marmeladenglas in der Hand hält. Die amerikanische Künstlerin Michelle Grabner, die zurzeit in der Einzelausstellung Margarine in der Galerie Gisela Clement zu […]

John Russell / José Montealegre —Kölnischer Kunstverein

Passend zu der erdrückenden Stadthitze hat der Kölnische Kunstverein mit zwei Ausstellungen eine Art temporäre Oase eingerichtet. Einer gigantischen Pool-Landschaft begegnet man in CAVAPOOL, einer von der Direktorin Nikola Dietrich kuratierten Ausstellung des britischen Künstlers John Russell. In Nervous System hingegen hat der aus Honduras stammende Künstler José Montealegre im Studio des 2. OG eine Art Gewächshaus […]

Dorothea von Stetten Kunstpreis 2022 - Junge Kunst aus Polen—Kunstmuseum Bonn

Wie empfinden junge Künstler*innen heute in Polen? Seit den frühen Zweitausendern gab es zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Annäherungsprozesse zwischen Polen und seinen europäischen Nachbarländern. Durch den Sieg der konservativen Partei PiS im Jahr 2015 werden diese Entwicklungen jedoch stark behindert. Eine gerade erst entstandene kulturelle Szene wird in ihre Schranken verwiesen, als anstößig empfundene künstlerische […]

KIMA - Karen Paulina Biswell und Maria Amilbia Siagama Siagamas —wildpalms

Kunst kennt keine Grenzen – ja, so sollte es eigentlich sein, obwohl dieser Satz bereits etwas abgenutzt klingt. Denn obwohl Postkolonialismus, Feminismus und andere Bewegungen sich seit ein paar Jahren zunehmend in der Kunstwelt durchsetzen, sind Beispiele einer wirklich grenzüberschreitenden Kunst immer noch selten. Wer wo was mit wem macht – diese Kriterien sind nach […]

Yuki Kimura - COL SPORCAR SI TROVA—Kunstverein Düsseldorf

Die japanische Künstlerin Yuki Kimura hat den Ausstellungsraum des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf in ein mathematisches Rätsel verwandelt. Ein horizontales, schwarz-weißes Streifenmuster verläuft in einer Endlosschleife entlang sämtlicher Wände. Den Raum selbst durchtrennt eine Achse aus Sockeln mit glänzenden Stahlkugeln, in denen sich wiederum die Umgebung spiegelt. In regelmäßigen Abständen zu diesen […]

RED IN TOOTH - Dala Nasser —Kölnischer Kunstverein

Wenn Menschen von ihrem Land sprechen, meinen Sie damit in erster Linie das nationalstaatliche oder gesellschaftliche Gebilde, dem sie sich zugehörig fühlen. Kaum jemand beruft sich jedoch auf das Terrain. Aber ist der Boden, auf dem man steht, nicht mehr als nur eine Fläche? Die libanesische Künstlerin Dala Nasser versucht in ihren installativen Arbeiten, die […]

DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN - Michał Smandek / Angelika J. Trojnarski—Polnisches Institut Düsseldorf

Die Natur hat eine überwältigende Schöpfungs- und Zerstörungsraft. Ihre Kreisläufe sind dennoch sehr fragil und werden zunehmend vom Menschen aus dem Takt gebracht. Obwohl die Naturgewalten selbst Infernos wie Vulkanausbrüche und Brände hervorbringen, ist dies wohl nichts gegenüber der menschengemachten Klimakatastrophe. In einer Ausstellung im Polnischen Institut Düsseldorf, die den Titel DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN […]

Gulliver's Sketchbook —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Das Zeichnen ist eng mit der Wahrnehmung unserer Umwelt verbunden. Wie es schon die Sprache verrät, zeichnen wir Dinge auf oder legen Verzeichnisse an. Die Zeit, in der lediglich Bleistift und Papier zur Verfügung standen, um Eindrücke, Orte oder Naturphänomene festzuhalten sind jedoch längst vorbei. Ist es denn überhaupt noch von Bedeutung, ob wir einen […]

ADJUSTABLE MONUMENTS —Sammlung Philara

Steinerne Monumente prägen unser Stadtbild. Als Symbole von Nationalismus und weißem Überlegenheitsanspruch stehen diese Denkmäler jedoch oft nicht mehr im Einklang mit dem aktuellen Geschichtsverständnis. Und viel zu häufig gedenken sie gerade solchen Personen und Ereignissen, die im Zusammenhang mit der Unterdrückung Anderer stehen. Jetzt ist wieder Krieg in Europa und stellt die Erinnerungskultur vor […]

Welt in der Schwebe - Luft als künstlerisches Material —Kunstmuseum Bonn

Man sagt der Kunst ja allgemein nach, Dinge erfahrbar machen zu können, die nicht sichtbar sind, die man aber fühlen kann. Vor diesem Hintergrund erscheint eine Ausstellung über die Verwendung und Erfahrbarmachung des Themas Luft in der zeitgenössischen Kunst, wie sie zur Zeit im Kunstmuseum Bonn zu sehen ist, gerade zu intuitiv. Konzeptuell ausgehend von […]

CLOSER—Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf

Von Facetime bis Zoom-Meeting sind Videotechnologien zum Ersatz realer Treffen geworden. Doch kommt man durch solche Plattformen wirklich zusammen? Die Ausstellung CLOSER der neuen Direktorin Kathrin Bentele im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf untersucht in sieben Videoarbeiten internationaler Künstler*innen verschiedener Generationen die ambivalente Qualität dieser Nähe, die das Medium vermeintlich schafft. In einer Überschneidung von […]

Alicja Rogalska - From Ground to Horizon—Temporary Gallery Köln

Kunst hat die Kraft Menschen eine Stimme zu verleihen. Partizipatorische Ansätze, wo der/die Künstler*in Menschen oder soziale Gruppen einlädt, ein gemeinsames Werk herzustellen, erhalten zunehmend Plattformen in der Gegenwartskunst. Selten tritt man aber den Personen hinter diesen Projekten so unmittelbar entgegen wie in den Videos der polnischen Künstlerin Alicja Rogalska. In den gemeinsam mit marginalisierten […]