DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN - Michał Smandek / Angelika J. Trojnarski—Polnisches Institut Düsseldorf

Die Natur hat eine überwältigende Schöpfungs- und Zerstörungsraft. Ihre Kreisläufe sind dennoch sehr fragil und werden zunehmend vom Menschen aus dem Takt gebracht. Obwohl die Naturgewalten selbst Infernos wie Vulkanausbrüche und Brände hervorbringen, ist dies wohl nichts gegenüber der menschengemachten Klimakatastrophe. In einer Ausstellung im Polnischen Institut Düsseldorf, die den Titel DAS ENDE WIRD DENNOCH KOMMEN […]

Gap Years - Loretta Fahrenholz —Kölnischer Kunstverein

Soziales Erneuerungspotential entsteht selten aus einem Umfeld heraus, in dem alles nach Plan läuft. Es brauch eine Unregelmäßigkeit, einen Bruch, um kreative Energien freizusetzen. Und meist sind es übersehene Zwischenräume, von denen aus sich Dynamiken entfalten, welche die Topografie des Gewöhnlichen durchbrechen. In ihrer Fotoserie Gap Years, die zurzeit im Rahmen der gleichnamigen Ausstellung im […]

Gulliver's Sketchbook —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Das Zeichnen ist eng mit der Wahrnehmung unserer Umwelt verbunden. Wie es schon die Sprache verrät, zeichnen wir Dinge auf oder legen Verzeichnisse an. Die Zeit, in der lediglich Bleistift und Papier zur Verfügung standen, um Eindrücke, Orte oder Naturphänomene festzuhalten sind jedoch längst vorbei. Ist es denn überhaupt noch von Bedeutung, ob wir einen […]

ADJUSTABLE MONUMENTS —Sammlung Philara

Steinerne Monumente prägen unser Stadtbild. Als Symbole von Nationalismus und weißem Überlegenheitsanspruch stehen diese Denkmäler jedoch oft nicht mehr im Einklang mit dem aktuellen Geschichtsverständnis. Und viel zu häufig gedenken sie gerade solchen Personen und Ereignissen, die im Zusammenhang mit der Unterdrückung Anderer stehen. Jetzt ist wieder Krieg in Europa und stellt die Erinnerungskultur vor […]

Welt in der Schwebe - Luft als künstlerisches Material —Kunstmuseum Bonn

Man sagt der Kunst ja allgemein nach, Dinge erfahrbar machen zu können, die nicht sichtbar sind, die man aber fühlen kann. Vor diesem Hintergrund erscheint eine Ausstellung über die Verwendung und Erfahrbarmachung des Themas Luft in der zeitgenössischen Kunst, wie sie zur Zeit im Kunstmuseum Bonn zu sehen ist, gerade zu intuitiv. Konzeptuell ausgehend von […]

CLOSER—Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf

Von Facetime bis Zoom-Meeting sind Videotechnologien zum Ersatz realer Treffen geworden. Doch kommt man durch solche Plattformen wirklich zusammen? Die Ausstellung CLOSER der neuen Direktorin Kathrin Bentele im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf untersucht in sieben Videoarbeiten internationaler Künstler*innen verschiedener Generationen die ambivalente Qualität dieser Nähe, die das Medium vermeintlich schafft. In einer Überschneidung von […]

SHIFTING THEATRE: SIBYL'S MOUTHS—Kölnischer Kunstverein

PURE FICTION ist ein Kollektiv aus fünf internationalen Künstler*innen, die auf Grundlage eigener Texte Performances konzipieren. Um der derzeitigen Lage, wo das Zusammenkommen stark erschwert ist, etwas entgegenzusetzen, haben die Mitglieder*innen damit begonnen, sich mit den Bedingungen der Kunstproduktion in der unvorhersehbaren Kulturlandschaft sowie den Möglichkeiten und Grenzen der performativen Praxis auseinanderzusetzen. Angelehnt an das […]

NACHT IM SCHACHT Eliza Ballesteros & JP Langer —Nails Project Room

Der Bergbau in Deutschland ist heute Teil einer aufwendig kuratierten Industriekultur. 2018 endete die Steinkohleförderung, dennoch hat die Welt des Bergbaus mit ihren eigenen Gesetzen und ihrer eigenen Sprache Spuren hinterlassen. So ist das Eindringen des Bergmanns in das Erdreich weiterhin mit Mythen umrankt. In ihrem konzeptuellen Projekt NACHT IM SCHACHT beschwören die Künstlerinnen JP […]

Sabrina Jung - Queers (2021) —Galerie Gisela Clement

Nichts irritiert die menschliche Wahrnehmung mehr als auf der Schwelle gefangen zu sein. Sich in der Schwebe zwischen Kategorien oder Prinzipien zu befinden läuft unserem Bedürfnis entgegen, Eindrücke schnell einzuordnen und im gewohnten Takt fortzufahren. Die fotografischen Collagen der Künstlerin Sabrina Jung der Serie „Queers“ (2021) greifen mit fiktiven Porträts, in denen weibliche und männliche […]

Alicja Rogalska - From Ground to Horizon—Temporary Gallery Köln

Kunst hat die Kraft Menschen eine Stimme zu verleihen. Partizipatorische Ansätze, wo der/die Künstler*in Menschen oder soziale Gruppen einlädt, ein gemeinsames Werk herzustellen, erhalten zunehmend Plattformen in der Gegenwartskunst. Selten tritt man aber den Personen hinter diesen Projekten so unmittelbar entgegen wie in den Videos der polnischen Künstlerin Alicja Rogalska. In den gemeinsam mit marginalisierten […]

pictured as a poem —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Sprache verbindet, aber Sprache trennt auch. Anders verhält es sich mit der Poesie. Nuancen in der Interpretation und Bedeutung erlauben, dass die poetische Sprache ankommt, ohne im rationalen Sinne verstanden werden zu müssen. In einer Zeit, wo Kommunikation notwendiger denn je geworden ist, ist die Entscheidung der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION in Düsseldorf acht internationale […]

Daniela Ortiz / Melike Kara —Kölnischer Kunstverein

Für viele Künstler*innen sind unterdrückte oder ausgegrenzte Identitäten zum Thema geworden. Dabei ist es häufig eine schwierige Entscheidung, individuelle Erlebnisse der Identitätssuche vor dem Hintergrund kollektiver Erfahrungen zum Ausdruck zu bringen. Zusätzlich stellt sich die Frage, ob man als Künstler*in dazu ermächtigt ist, für Jene zu sprechen, deren Problemen einen gar nicht unmittelbar betreffen. Die […]

attempts to be many —Sammlung Philara

Die Sammlung Philara zeigt gerade in der Gruppenausstellung „attempts to be many“ sechs Künstlerinnen der Düsseldorfer Kunstakademie, die in zwei erstaunlichen Gebieten untereinander Schnittflächen gefunden haben. Der eine Bereich betrifft den intensiven, medienübergreifenden Einsatz von Collage- oder Assemblage Technik als künstlerisches Stilmittel. Poetische Auseinandersetzungen mit religiösen Mythen und mythischen Erzählungen konstituieren das andere verbindende Element. […]

AYÊNAN TERRITORIOS DE AGUA - Ñambi Rimai Media Collective—Filmscreening mit F. Castelblanco & Ayenan im wildpalms

Eine nebelverhangene, mit niedriger Vegetation bewachsene Hochebene in der Alto Putumayo Region im Südwesten Kolumbiens. Mitglieder einer Expeditionsgruppe reichen im Kreis einen Eisblock mit einem goldenen Objekt im Inneren untereinander weiter. Das Territorium, auf dem sich dieses mythische Ritual abspielt, liegt im Bergland am Rand der Anden und wird als Feuchtigkeit aufnehmendes Biotop „Paramo“ genannt. Es […]