pictured as a poem —KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Sprache verbindet, aber Sprache trennt auch. Anders verhält es sich mit der Poesie. Nuancen in der Interpretation und Bedeutung erlauben, dass die poetische Sprache ankommt, ohne im rationalen Sinne verstanden werden zu müssen. In einer Zeit, wo Kommunikation notwendiger denn je geworden ist, ist die Entscheidung der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION in Düsseldorf acht internationale […]

Daniela Ortiz / Melike Kara —Kölnischer Kunstverein

Für viele Künstler*innen sind unterdrückte oder ausgegrenzte Identitäten zum Thema geworden. Dabei ist es häufig eine schwierige Entscheidung, individuelle Erlebnisse der Identitätssuche vor dem Hintergrund kollektiver Erfahrungen zum Ausdruck zu bringen. Zusätzlich stellt sich die Frage, ob man als Künstler*in dazu ermächtigt ist, für Jene zu sprechen, deren Problemen einen gar nicht unmittelbar betreffen. Die […]

attempts to be many —Sammlung Philara

Die Sammlung Philara zeigt gerade in der Gruppenausstellung „attempts to be many“ sechs Künstlerinnen der Düsseldorfer Kunstakademie, die in zwei erstaunlichen Gebieten untereinander Schnittflächen gefunden haben. Der eine Bereich betrifft den intensiven, medienübergreifenden Einsatz von Collage- oder Assemblage Technik als künstlerisches Stilmittel. Poetische Auseinandersetzungen mit religiösen Mythen und mythischen Erzählungen konstituieren das andere verbindende Element. […]

AYÊNAN TERRITORIOS DE AGUA - Ñambi Rimai Media Collective—Filmscreening mit F. Castelblanco & Ayenan im wildpalms

Eine nebelverhangene, mit niedriger Vegetation bewachsene Hochebene in der Alto Putumayo Region im Südwesten Kolumbiens. Mitglieder einer Expeditionsgruppe reichen im Kreis einen Eisblock mit einem goldenen Objekt im Inneren untereinander weiter. Das Territorium, auf dem sich dieses mythische Ritual abspielt, liegt im Bergland am Rand der Anden und wird als Feuchtigkeit aufnehmendes Biotop „Paramo“ genannt. Es […]

HANDS—Akademie der Künste der Welt

Die Wörter, die wir nutzen, um zu beschreiben wie wir die Welt verstehen, haben stets etwas Taktiles: Wir begreifen etwas, fassen Dinge auf, nehmen wahr.  Vor dem Hintergrund dieser Überlegung erscheint es wie eine sehr natürliche Entscheidung, dass die Akademie der Künste der Welt (ADKDW) in Köln mit „HANDS“ eine Ausstellung zusammengestellt hat, in der […]

Agnes Scherer - The Notebook Simulations —Kunstverein Düsseldorf

Notebooks  sind zum Zentrum unseres Lebens geworden. Doch es ist nicht nur die Technik, die uns mit diesen Geräten verbindet. Denn im Moment des Ausklappens eröffnet sich eine ganze imaginäre Welt, in die wir während des Arbeitens einsteigen. Diese Eindrücke kommen irgendwie wieder auf einen zu, wenn man zwischen den neun riesigen, mit mythischen und […]

OBERFLÄCHENSPANNUNG—AURA

Ein ehemaliges Geschäft für Sicherheitstechnik auf der Birkenstraße in Düsseldorf Flingern erfährt gerade eine Renaissance. Weiße, hohe Wände und ein hell beleuchteter, sich weit erstreckender offener Raum sind an die Stelle der vormaligen dunklen und niedrigen Ladenfläche getreten. Fünf Absolvent:innen der Kunstakademie Düsseldorf, Janine Böckelmann, Domingo Chavez, Sibylle Czichon, Cécile Lempert und Janis Löhrer haben […]

GUILTY CURTAIN —Kölnischer Kunstverein

Die drei Komponenten jeder Ausstellung, Objekte, Raum und Besucher*innen, werden oft als gegebene Koordinaten angesehen. Die junge israelische Künstlerin und Co-Kuratorin der Ausstellung GUILTY CURTAIN im Kölnischen Kunstverein Naama Arad sieht jedoch lebendige und aufeinander reagierende, fluide Akteure in diesen drei Elementen. Konzeptuell eingefasst in den Begriff des „encounter“, der sowohl sanftes Aufeinandertreffen als auch […]

Teresa Linhard, Marc Nötges, Fabian Sokolowski - In Samt gegossen —FREIRAUM

Als ich die drei Künstler*innen Teresa Linhard , Marc Nötges und Fabian Sokolowski im Innenhof des FREIRAUM Kollaborativer Konzeptions- und Arbeitsort in Düsseldorf-Flingern treffe, stecken sie noch mitten in den letzten Vorbereitungen für die am nächsten Tag eröffnende Ausstellung „In Samt gegossen“. Vielleicht sollte ich ganz klar sagen Ihre Ausstellung, denn die drei Student*innen der Kunstakademie Düsseldorf leisten hier, […]

Judith Röder - A ROCK FORMATION, A STREAM, A WOOD, A CLOUD—Temporary Gallery Köln

Das Verhältnis zwischen der Natur und uns ist gestaltet als das eines schauenden Subjektes und eines betrachteten Objektes, welches erst unter unserem Blick entsteht. Die romantische Landschaft, die karge Wildnis, all das sind Zuschreibungen einer oppositionellen Beziehung zu einer Umwelt, von welcher der Mensch sich abgekoppelt sieht. Die Künstlerin Judith Röder erforscht in ihren Werken […]

BEUYS & GIRLS - Magdalena Kita, Johanna Reich und Marleen Rothaus—Nails Projectroom + Curated Affairs

Man mag es kaum glauben, aber in der Kulturwelt zählt es immer noch zu einer echten Aufgabe, für ein ausgewogenes Repräsentationsverhältnis zwischen den Geschlechtern zu sorgen. Viele Kunsthäuser und Galerien dekorieren sich mittlerweile mit Namen junger aufstrebender Künstlerinnen. Doch schaut man genauer hin, berichten die Zahlen und Fakten immer noch von einer Dominanz männlicher weißer […]

Vika Kirchenbauer + Journey Through A Body —Kunstverein + Kunsthalle Düsseldorf

Der Körper folgt immer den gleichen physiologischen Gesetzen. Dennoch wandelt er sich in unserer Gesellschaft ständig. Ursache sind der menschliche Blick und gesellschaftliche institutionelle Schemata, die eine Anpassung verlangen. Tür an Tür werfen zwei Ausstellungen in Kunstverein und Kunsthalle Düsseldorf nun diesen Blick zurück und decken die sozialen Regime auf, unter denen sich der Körper und […]

Alex Grein - d a u e r —Galerie Gisela Clement

,,dauer“, dieser Begriff weist normalerweise auf einen Zeitraum mit Anfang und Ende hin. Wie es sich anfühlt, wenn ein Zustand scheinbar endlos andauert, zählt mittlerweile zu einer kollektiven Erfahrung. Sich berufend auf die Idee der subjektiven Zeitwahrnehmung des französischen Philosophen Henri Bergson (1859-1941), sieht die im Medium der Fotografie beheimatete Künstlerin Alex Grein in dieser Ausnahmesituation […]

Evelyn Taocheng Wang - Reflection Paper —Kunstverein Düsseldorf

Evelyn Taocheng Wang ist eine meisterhafte Erzählerin. In ihrem stark sprachlich und szenisch geprägtem Werk mischen sich  Bild- und Textzitate aus Literatur und Populärkultur mit eigenen und angeeigneten Erfahrungen und Gedanken. In den pudernen Farben und weichen Linien ihrer mit fantasievollen Figuren und allerlei Dingen bevölkerten Malereien und Zeichnungen baut die Künstlerin eine Art fortlaufendes […]